Zum Inhalt springen

Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation

  • von
Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation

Über 60 Stunden der Notfallsanitäter-Ausbildung behandeln das Thema Kommunikation. Leider wird hier viel zu oft allein auf theoretische Kommunikationsmodelle und weniger der Anwendung in der Praxis gesetzt. Dabei gibt es viele Patientengruppen, die von einer angepassten Kommunikation profitieren. Das Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation aus dem S+K Verlag hilft beim Verstehen und Verständigen.

Ein Buch über Kommunikation für den Rettungsdienst?

Die Kommunikation macht einen erheblichen Teil unseres beruflichen Alltags aus. In jedem Einsatz wird kommuniziert. Mit den Kollegen, den Angehörigen, den Patienten und auch mit Unbeteiligten. Die Kommunikation steuert den Einsatzverlauf – und kann sich verantwortlich zeigen für einen positiven oder auch negativen Einsatzverlauf.

Kein Wunder, dass Kommunikation in der Ausbildung zum Notfallsanitäter eine zentrale Rolle spielt. Dennoch mag es für den ein oder anderen fraglich erscheinen, wie man ein ganzes Buch mit dem Thema Kommunikation füllen soll. Und zwar ohne gelangweilt auf wissenschaftlichen Modellen herzumzukauen. Glücklicherweise macht der Autor Alexander Nikendei vor, wie man Kommunikation interessant vermitteln kann.

Der S+K-Verlag hat sein Werk nicht ohne Grund Praxisbuch genannt. Auf den 312 Seiten finden sich wertvolle Informationen für jeden Mitarbeiter im Rettungsdienst. Unabhängig von der Ausbildung und dem genauen Tätigkeitsbereich. Die Zielgruppe sind Mitarbeiter im Rettungsdienst, Notärzte, Engagierte im Katastrophenschutz, Mitarbeiter von PSNV-Einheiten, aber auch Polizei und Feuerwehr.

Erschienen ist das Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation 2022 in der 1. Auflage im S+K Verlag.

Auflage1. Auflage 2022
VerlagStumpf + Kossendey Verlag
Seiten312 Seiten
ISBN978-3-96461-052-2
HerausgeberAlexander Nikendei
Abbildungen71 Abbildungen und 20 Tabellen
Preis34,90 €

Der S+K Verlag hat mir freundlicherweise ein Exemplar des neuen Fachbuches für meine Rezension zu Verfügung gestellt.

Ein Blick ins Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation

Das Praxisbuch-Kommunikation ist aus sechs großen Kapiteln zusammengesetzt. Während Kapitel 1 die klassische Einführung ist, umfasst das zweite Kapitel die Grundlagen der Kommunikation. Das sind diese, welche wir auch aus dem Unterricht kennen. Allerdings tiefergehend und mit mehr Beispielen und Praxistipps versehen, als in anderen Notfallsanitäter-Büchern.

Gestaltung der Kapitel
Gestaltung der Kapitel

Ab dem dritten Kapitel geht es konkret um die Kommunikation mit Patienten. Das vierte Kapitel dreht sich um die Kommunikation mit Angehörigen und Betroffenen, während es im fünften Kapitel um Mitarbeiter und CRM geht. Das letzte Kapitel behandelt sich Kommunikation mit Partnern. Dies können zum Beispiel Feuerwehr oder Polizei sein, vor allem aber natürlich auf die Patientenübergabe.

Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation
Einheitliche, wiederkehrende Gestaltung und Praxis-Tipps

Jedes Kapitel ist umfangreich unterteilt. So werden die Patienten in bestimmte Patientengruppen unterteilt. Auch wenn die Themen sehr vielfältig sind, werden die meisten Kapitel ähnlich aufgebaut. Begonnen wird mit einer Definition der Krankheit oder der Situation. Sofern notwendig werden bei Krankheitsbilder weitere, auch medizinische Hintergrundinfos geliefert. Häufig finden sich konkrete Beispiele, um sich in das Thema eindenken zu können. Mittels praxistauglicher Formulierungshilfen erfährst du was du wie sagen kannst und was sich eigentlich nicht gehört. Jedes Kapitel endet mit einer Zusammenfassung des Themas, sowie den äußerst umfangreichen Quellenangaben.

Zusammenfassung
Zusammenfassung

Konkrete Beispiele

Der Anspruch an ein Praxisbuch ist recht hoch. Aus diesem Grund möchte ich dir ein paar Beispiele liefern, warum das Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation diesem Anspruch gerecht werden kann. So verzichtet der Autor im Kapitel Aggressive Patienten auf die Definition der verschiedenen Begriffe. Stattdessen schließt er darauf, dass wir als Rettungsdienst-Mitarbeiter wissen werden, was für uns ein Aggressiver Patient ist. Und startet direkt mit dem Thema. Nämlich der Kommunikation mit dieser Patientengruppe.

Im Kapitel Kommunikation mit Ersthelfern findet sich ein Fallbeispiel aus der Praxis. Basierend auf diesem Fallbeispiel finden sich einige wirklich brauchbare Hinweise. Auch für die Praxis.

Es gibt viele weitere Beispiele im Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation, von denen ich gerne berichten würde. Es ist allerdings sinnvoller, sich mit der Lektüre der vollständigen Kapitel zu beschäftigen.

Mein Fazit

Ich wünsche mir, dass viele Kollegen einmal dieses Buch lesen und verstehen. Bereits vor meiner Ausbildung war ich im Rettungsdienst tätig. Inzwischen habe ich viele Situationen erlebt, die sich durch fehlerhafte Kommunikation entwickelt haben. Und zwar in Richtungen, die man eigentlich vermeiden möchte. Sowohl im Team als auch mit Patienten, Angehörigen und anderen Berufsgruppen. Natürlich kann ich mich auch an verschiedene Situationen erinnern, in denen ich mit einer anderen Kommunikation weitergekommen wäre.

Kommunikation ist ein großartiges Werkzeug. In Stress- und Krisensituationen können wir mit verschiedenen Werkzeugen Fehler vermeiden, Ruhe vermitteln und zu einem effektiven Gelingen beitragen. Wir können aber auch schon im alltäglichen Notfall Sicherheit und Ruhe vermitteln.

Durch meinen persönlichen beruflichen Werdegang habe ich zu bestimmten Patientengruppen einen besonderen Bezug. Behinderte Menschen und Aphasiker haben es genau so in die Betrachtung geschafft wie viele andere Gruppen. Und die Tipps und Hinweise aus dem Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation können viel Wert sein. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Die Notfallrettung ist ein interessantes Berufsfeld. Und sie ist weit mehr als Medizin. Ich kann dir das neue Fachbuch aus dem S+K Verlag wärmstens empfehlen. Sowohl als Nachschlagewerk als auch für das Selbststudium. Du machst mit dem Titel garantiert nichts falsch!
Die Zielgruppe sind alle Mitarbeiter in der Notfallrettung, aber auch Ärzte, Angehörige der Polizei, Feuerwehr und des Katastrophenschutzes.

34,90 € inkl. MwSt.

Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation
Die Rückseite des Buches zum Schluss
Die Rückseite des Buches zum Schluss

Bildquellen

  • Rettungsdienst-Praxisbuch Inhaltliche Darstellung: Micha
  • Rettungsdienst-Praxisbuch Hinweise: Micha
  • Rettungsdienst-Praxisbuch Praxisbezogene Darstellung: Micha
  • Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation: S+K Verlag
  • Rettungsdienst-Praxisbuch Rückseite: Micha
  • Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation: Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit dem Absenden akzeptiere ich die Speicherung meiner persönlichen Daten (Name, E-Mail, IP-Adresse).