Gerätediagnostik im Rettungsdienst

Gerätediagnostik im Rettungsdienst

Das Fachbuch Gerätediagnostik im Rettungsdienst ist ein besonderes Buch für Mitarbeiter im Rettungsdienst. Ich bin eher durch Zufall an ein Exemplar und möchte es dir in diesem Beitrag vorstellen.

Gerätediagnostik im Rettungsdienst: Zwischen Kabelsalat und Informationsgewinn

Das Buch wurde im SK Verlag veröffentlicht. Es liegt bereits in der zweiten aktualisierten Auflage vor.

Seiten224 Seiten
ISBN9783943174755
Auflage2. aktualisierte Auflage
Datum der Veröffentlichung1. Januar 2017
VerlagStumpf + Kossendey
AutorenHendrik Sudowe
Preis29,99 €

Das Fachbuch behandelt die Diagnosegeräte EKG, Kapnografie, Pulsoxymetrie, Blutdruck, Blutzucker, Temeratur und Beatmungsdruck. Zugegeben nicht alles sind reine Diagnosegeräte.

Der Inhalt

Um was geht es in diesem Buch? Gerätediagnostik im Rettungsdienst lässt einen ungefähren Inhalt erahnen. Auch der Klappentext weist auf den Fokus auf Geräte wie EKG, Pulsoxymetrie, Kapnografie und Co hin. Funktionsweisen, Probleme und Fallstricke klingen nicht nach einer besonders lebhaften, sondern eher trockenen Materie.

Tatsächlich hat der Autor aber einen sehr ansprechenden, gut verständlichen Schreibstil. Und statt trocken die einzelnen Geräte durch zu nehmen ist das Buch gespickt von Praxisbeispielen, relevanten Rand-Informationen und Fallbeispielen.

Der Autor stellt mit seinem fiktiven Charatker Rettungsassistenz Sherlock verschiedene Szenarien vor, in denen das jeweilige Diagnostik-Gerät im Fokus steht. So geht es um die Entstehung eines EKG, die Besonderheiten der Ableitungen und verschiedene Fehler bei der Diagnostik mit dem Diagnosegerät EKG. Abgeschlossen wird jedes Kapitel mit einer Reihe von Fallbeispielen, bei denen der Leser selbständig überlegen kann wo nun gerade das Problem liegt. Die Fälle werden anschließend natürlich augeklärt.

Blick ins Buch

Mich hat das Buch doch eher überrascht. Begnadete Notfallmediziner werden sicherlich ab und zu schmunzeln, aber doch nichts neues aus dem Werk gewinnen können. Aber gerade junges Personal, die meisten Rettungssanitäter, aber auch viele Rettungsassistenten haben die Chance sehr relevante Informationen aus diesem Buch gewinnen zu können.

Auch für den Notfallsanitäter in der Ausbildung ist Gerätediagnostik im Rettungsdienst ein tolles Buch. Mir hat der Schreibstil sehr viel Spaß gemacht und dennoch habe ich aus dem Buch die ein oder andere Neuerung mitnehmen können.

Fazit

Dieses Rettungsdienst-Fachbuch versucht mit ein wenig Witz, einer lockeren Schreibweise und einem wirklich sehr aktiven Versuch den Leser einzubeziehen. Meiner Empfinden nach zu urteilen gelingt dies sehr gut.

Wer ein Buch mit harten und umfangreichen Fakten sucht, wird vielleicht enttäuscht sein. Wer sich aber in seiner Freizeit ein wenig fortbilden möchte, wird mit dem Handbuch Gerätediagnostik im Rettungsdienst sehr gut beraten sein.

Bildquellen

  • Gerätediagnostik im Rettungsdienst: Micha
Micha

Micha

Mein Name ist Micha. Auf diesem Blog schreibe ich über die Themen Notfallmedizin, Rettungsdienst Fachbücher und die Ausbildung zum Notfallsanitäter. Seit September 2020 bin ich in Ausbildung zum Notfallsanitäter. Zuvor war ich bereits zwei Jahre als Rettungssanitäter in Berlin in der Notfallrettung angestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit dem Absenden akzeptiere ich die Speicherung meiner persönlichen Daten (Name, E-Mail, IP-Adresse).